Der Segen des Zweifels (Bei Euch – Folge 42 – 3.7.2020)

Ohne Zweifel kann der Glaube nicht wachsen. Das mag manche Fromme verwundern, die in vermeintlicher Glaubenstreue zweifellos über jeden Zweifel erhaben sein wollen. Gerade der Zweifel aber bewahrt vor einer trügerischen Sicherheit, drängt er doch zu immer tieferer Reflexion. Ohne solche Reflexionen wäre es nie möglich gewesen, Kathedralen zu bauen, die Generationen und Jahrhunderte überdauern und heute noch von einer geistigen und geistlichen Schaffenskraft zeugen, die heutzutage ihresgleichen sucht. Das liegt mitunter nicht zuletzt an falschen Selbstsicherheiten, deren Entlarvung nicht etwa in Selbstreflexion führt, sondern in zurückgezogene Orte vermeintlicher Sicherheit.

Bei Euch – Der Podcast der Katholischen Citykirche WUppertal

Vom Segen des Zweifels

#kck42 #beieuch – www.kck42.de/beieuch

Ohne Zweifel kann der Glaube nicht wachsen. Das mag manche Fromme verwundern, die in vermeintlicher Glaubenstreue zweifellos über jeden Zweifel erhaben sein wollen. Gerade der Zweifel aber bewahrt vor einer trügerischen Sicherheit, drängt er doch zu immer tieferer Reflexion. Ohne solche Reflexionen wäre es nie möglich gewesen, Kathedralen zu bauen, die Generationen und Jahrhunderte überdauern und heute noch von einer geistigen und geistlichen Schaffenskraft zeugen, die heutzutage ihresgleichen sucht. Das liegt mitunter nicht zuletzt an falschen Selbstsicherheiten, deren Entlarvung nicht etwa in Selbstreflexion führt, sondern in zurückgezogene Orte vermeintlicher Sicherheit. Das gilt auch für eine Kirche, die nur zu gerne eine Systemrelevanz beansprucht, wo ihr Auftrag von Natur aus systemkritisch sein müsste. Ob das der Grund ist, warum sie ihre Berufung, die Menschen zu Gott zu führen, derzeit zu verfehlen scheint, wie die große Zahl von Kirchenaustritten vermuten lässt? Jetzt jedenfalls ist inmitten der Krise der Corona-Pandemie noch nicht der Zeitpunkt für vorschnelle Prognosen – wohl aber für das Sammeln von Erfahrungen, die man für eine gründliche Reflexion und Regnose brauchen wird, wenn die Zeit dafür reif ist.

Ein Gedanke zu „Der Segen des Zweifels (Bei Euch – Folge 42 – 3.7.2020)“

  1. Noch ist der Mensch in der Lage zu zweifeln.Wird er dies in Zukunft noch können,zweifeln?Oder wird die Natur die Fähigkeit des Menschen transzendent zu denken auslöschen und die Evolution sich ohne Transzendenz weiterentwickeln!Bei aller Kritik an der katholischen Kirche von Reformern,die hiermit ihren Austritt begründen.Die Mehrheit kann mit Gott bereits heute nichts mehr anfangen,die Zweifler werden immer weniger.Ich vergleiche die Situation mit einem Kind,das im Kindergarten nach der Herkunft der Milch gefragt wird.Antwort vom Supermarkt.Das Kind hat noch nie eine Kuh gesehen,niemand hat ihm erklärt,was eine Kuh ist.
    Sehe ich das zu pessimistisch,oder ist es vieleicht schon zu spät für das Lebendighaltens des Zweifelns?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.